Go to content Go to menu

Detlef Teich - 10.11.2009

Inderview

oder: was Wallraff weiter plant

Ein Inder sprach zum Inder: Du
wir machen jetzt ein Inderview.
Ich hätte gern von Dir gehört,
was dich an den Deutschen stört.

Ich gebe dir kein Inderview!
Du mich verhöhnst – lass mich in Ruh!

Doch da sprach der erste Inder:
Schau her, ich bin der Wallraff Günter.
Das hei?t, ich bin auf Deiner Seite,
weshalb ich mich so gern verkleide.
Hab wieder mal mein Ich gewechselt,
bin nun ein Inder, der stark sächselt.
Und stell Dir vor, was mir passiert:
Ich werde schwer diskriminiert!!
Und deshalb werde ich nicht ruhn
und ganz Deutschland inderviewen.
Denn glaub mir: meine Inder-Sicht
gab’s hierzuland bisher noch nicht!
Die Minderheit sächselnder Inder
hat noch keine Lobby und ich bin der
erste dem das auffällt,
weswegen mich keiner aufhält
einen Film draus machen.
Da gibts gar nichts zu lachen!!





---

1 Kommentare zu "Inderview"

Kommentar

Textile-Hilfe