Go to content Go to menu

Detlef Teich - 28.08.2010

hauptbahnhof

ein kommen und gehen
auch ich bleibe
nicht
stehen




download

soundwalk im berliner hauptbahnhof am 26.08.2010.
am besten laut mit kopfhörern im wald zu hören!!

ohrenstrand//Sidney Corbett Spezial ?? Werke des US-amerikanischen Komponisten Sidney Corbett mit Rainer Auerbach (Trompete), dem Duo Erol: Jan Gerdes (Klavier) und Thomas Andritschke (Elektronik) Hauptbahnhof (Live-Welt)




Kommentare

---

Detlef Teich - 24.02.2010

Selige Sehnsucht (Goethe)

Der folgende Text von Goethe liegt in einer Audiocollage vor. Gelesen wird der Text von Personen, die den Text vorher nicht kannten. Die Montage folgt dem Text linear. Es wurden ausschlie?lich die O-Töne verwendet. Ansatz war eine akustische Interpretation, die die Versprecher/ Verleser/ Kommentare der Vortragenden aufgreift und damit zum Kern des Textes vorzudringen versucht …

————————————————————————-

Sagt es niemand, nur den Weisen,
Weil die Menge gleich verhöhnet,
Das Lebend’ge will ich preisen,
Das nach Flammentod sich sehnet.

In der Liebesnächte Kühlung,
Die dich zeugte, wo du zeugtest,
?berfällt dich fremde Fühlung,
Wenn die stille Kerze leuchtet.

Nicht mehr bleibest du umfangen
In der Finsternis Beschattung,
Und dich rei?et neu Verlangen
Auf zu höherer Begattung.

Keine Ferne macht dich schwierig,
Kommst geflogen und gebannt,
Und zuletzt, des Lichts begierig,
Bist du, Schmetterling, verbrannt.

Und solang du das nicht hast,
Dieses: “Stirb und werde!”
Bist du nur ein trüber Gast
Auf der dunklen Erde.

anhören:

download




Kommentare

---

Detlef Teich - 18.10.2008

Heavy Metal Rondo

download




---

Detlef Teich - 24.05.2008

O wie schön ist deine Welt

Einige Texte des Dichters Karl Gottlieb Lappe (1773-1843) sind duch Vertonungen von Schubert und Beethoven noch nicht völlig in Vergessenheit geraten. Gedrucktes findet sich kaum noch, wenn man von Bibliotheksbeständen mit Ausgaben von 1840 absieht.
In dem folgenden Text von Lappe hört man durchaus auch den studierten Theologen:

O wie schön ist deine Welt,
Vater, wenn sie golden strahlet!
Wenn dein Glanz herniederfällt
Und den Staub mit Schimmer malet,
Wenn das Rot, das in der Wolke blinkt,
In mein stilles Fenster sinkt!
Könnt ich klagen, könnt ich zagen?
Irre sein an dir und mir?
Nein, ich will im Busen tragen
Deinen Himmel schon allhier.
Und dies Herz, eh’ es zusammenbricht,
Trinkt noch Glut und schlürft noch Licht.

Auf den Text wurde ich durch Stephan Flommersfeld aufmerksam und hatte durchaus aktuelle Assoziationen.

Kurzhörspiel anhören
download

Diese Umsetzung gehört damit durchaus in die Reihe “Die Wahrheit über Meisterwerke der Dichtung”, in der bekannte Gedichte in einen bestimmten situativen Kontext gestellt werden.
Der Radwechsel – Brecht
Der Ball – Rilke
Wünschlrute – Eichendorff
Wanderers Nachtlied – Goethe
Wanderers Nachtlied II – Goethe




Kommentare

---

Detlef Teich - 03.05.2008

Logisch

Wenn mich
etwas Kraft kostet,
viel Kraft kostet,
sehr viel Kraft kostet,
so dass ich fix und alle bin,

dann muss ich ja wohl,
ganz schön lecker sein.





anhören:

download




Kommentare

---

Detlef Teich - 22.11.2007

Cache(hi)story

Pornografie im Internet und ihre Nebeneffekte:

anhören:

download

alles lesen ...

---

Detlef Teich - 06.11.2007

Timeboxx

Ein Interview mit dem Timeboxx-Gründer Frank Beesenkamp aus dem Jahre 2019.
Neben miomi.com, 99moments.com und memoloop.com begann 2007 auch der Siegeszug von timeboxx.

Interview anhören:

download

alles lesen ...

---

Detlef Teich - 12.10.2007

Lasst uns pauschalieren

Der O-Ton der legendären Kerner-Talkshow mit Eva Herman ist ein schier unerschöpflicher Quell gesprochenen Unsinns mit hohem Humorfaktor.

Hier die wahre Wahrheit über die Sendung.
Enthüllungen, die die Welt nicht braucht:

anhören:

download




Kommentare [2]

---

Detlef Teich - 06.10.2007

Der Klimakiller

Kurzkrimi in einem Akt

Opernliebhaber (spaziert im Wald):

Sie singt ein c – oh zwei!
Was soll denn das Geschrei?

Kriminalkommissar:

Da liegt ein Zeh – oh zwei!
Wer tat die Schweinerei ?

Politiker:

Ein falscher Ton, ein Zeh, der stinkt
führ’n dazu, dass die Stimmung sinkt.
Durch Leichenteile und Gewimmer
wird hier das Klima immer schlimmer.
Und es sieht doch jedermann,
das CO 2 ist Schuld daran.

Der Dichter:

Ich pfeif mir N 2 O jetzt ein,
das hebt die Stimmung ungemein.

als Kurzhörspiel anhören:
download




Kommentare

---

Detlef Teich - 22.07.2007

Morgenkaffee

anhören:

download




Kommentare

---

Detlef Teich - 16.07.2007

station IV

mit mit der zeit
fällt mir hier
immer mehr ein

augen
wangen
gesicht

und ich wei?
was es hei?t
mit der zeit zu gehen

als Kurzhörspiel anhören:
download




Kommentare

---

Detlef Teich - 23.06.2007

Die Gedanken sind frei - noch

Ein Klassiker mit Kontrapunkt:

anhören:

download




Kommentare

---